Startseite

Willkommen auf der Webseite der Freien Wähler Lippe!

Wer wir sind und wofür wir stehen

Die Freien Wähler im Kreis Lippe sind eine Wählergemeinschaft, die keiner der bekannten parteipolitischen Gruppierungen zuzuordnen ist.

Die FREIE WÄHLER Partei wurde im Februar 2010 gegründet. Sie entstand aus dem Bundesverband der Freien Wählergemeinschaften. Diesem Dachverband der Vereine gehören mit Orts- und Landesverbänden 280 000 Menschen in Deutschland an. Das sind mehr Mitglieder als bei FDP, B90/Grüne und Die Linke zusammen! Mit der Partei wollen die FREIEN WÄHLER die Länderparlamente und den Bundestag mit kommunalem Sachverstand erobern. In Bayern regieren sie mit der CSU, in drei Länderparlamente sind sie bereits eingezogen, ebenso wie ins Europaparlament. Das nächste Ziel – bei der Bundestagswahl 2021 mit mehr als fünf Prozent in den Bundestag einziehen.

 

Somit tragen wir zur politischen Willensbildung im Kreis Lippe bei und gestalten die Geschicke des Kreises und seiner Gemeinden mit. Schwerpunktthemen sind die Bildungslandschaft, die Wirtschaftspolitik und die öffentliche Daseinsvorsorge – das politische Handeln der Freien Wähler orientiert sich an der Förderung des ländlichen Raums und am harmonischen Miteinander zwischen Stadt und Land.

 

Provokant formuliert: Wer etwas werden will geht zu den Parteien –  wer etwas ist, kommt zu den Freien Wählern!

Wir sind offen für alle Einwohner in allen Teilen unseres schönen Kreises, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft.

Auch Mitmenschen, die in landes- und bundespolitischer Ebene einer anderen politischen Gruppierung anhängen, sind uns zur Mitarbeit auf unserer kommunalpolitischen Ebene herzlich willkommen.

Einzige Bedingung für uns ist die eindeutig demokratische Gesinnung und viel Freude am Streiten und Gestalten des eigenen Wohnumfeldes.

Bundestagswahl 2021- Unsere Kandidaten für Lippe

135 Lippe I Ralf Ochsenfahrt nimmt sich vor: Bildungsspitze erreichen. Frühkindliche Bildungstärken, gleiche Chancen als oberstes Ziel. Abschaffen der Kita-Beiträge für Alle!
Für den Wahlkreis Lippe II kandidiert Michael Schröder aus Lügde. Der Verwaltungsangestellte und verheiratete Familienvater engagiert sich seit 40 Jahren in Politik und Ehrenamt und steht für die Stärkung des ländlichen Raums ein.

Unsere Kandidaten in Ost-und Südwestfalen

Wahlkreis 133 Herford – Minden – Lübbecke II Evelyn Taborsky meint: Arbeit muss sichlohnen. Für Leiharbeiter von Beginn an gleiches Geld wie die Stammbelegschaft. Solikomplett abschaffen – Jetzt!
Wahlkreis 134 Minden – Lübbecke I Michael Müller fordert: Energiewende umsetzen. Windkraft –Bürger vor Ort werden an der Wertschöpfung beteiligt.
Wahlkreis 147 Hochsauerlandkreis Sebastian Vielhaber sagt: Den Digitalstandort Deutschland stärken.Keine Upload Filter bei YouTube, Facebook, Instagram und anderen sozialen Medien.Abwanderung von Know-how und Technologie nach Asien verhindern.
146 Soest Christa Hudyma steht für: Schuldenunion stoppen. Keine Vergemeinschaftung vonSchulden in Europa. Deutsch als EU Amtssprache gleichberechtigt in Europa anerkennen.
Wahlkreis 137 Paderborn (Gütersloh III) Günter Arlt will: Sicherheit gewährleisten. Gefährder undstraffällige Ausländer ausweisen (auch in Risikogebiete – gemäß UN Flüchtlingskonventionerlaubt). Bedarfsgerechter Einsatz von Videoüberwachung an Brennpunkten.
Wahlkreis 132 Bielefeld-Gütersloh II – Kai Funke
Wahlkreis Wahlkreis 148 Siegen-Wittgenstein Horst Günter Linde fordert: Verkehrswende – aber Ideologiefrei!Antriebe der Zukunft fördern (E-fuels, Wasserstoff). Mehr öffentlicher Nahverkehr imländlichen Raum. Die völlig unterfinanzierte Infrastruktur auf Straße und Schienezukunftsfähig gestalten.

Sie sind in einer örtlichen Wählergemeinschaft aktiv? Sie möchten für Ihre Stadt/Gemeinde auch im Kreistag Einfluss nehmen?

Dann sind Sie bei uns richtig! Wir bilden das „Dach“ auf Kreisebene für ALLE Wählergruppen in den 16 lippischen Kommunen und verleihen Ihnen eine Stimme im Kreistag FÜR Ihre Gemeinde.

Ihre Vorteile:

Sie arbeiten auf Ortsebene völlig unabhängig und sind in keinster Weise an Vorgaben (wie es bei Parteien ist) gebunden Sie können sich in der Kreistagsfraktion einbringen (keine Verpflichtung) Sie erhalten immer die aktuellen Infos, die Ihre Kommune betreffen Sie können Ihre Kreisanliegen über uns in die entsprechenden Gremien bringen Sprechen Sie uns an, nehmen Sie Kontakt auf, damit wir auch in Ihrer Gemeinde für den Kreistag gewählt werden.